Zahnempfindlichkeit bei Heißem oder Kaltem? Was es bedeutet und was hilft

Ursachen von Empfindlichkeiten

Kennen Sie das? Sie genießen gerade Ihren Morgenkaffee, wenn sich einer Ihrer Zähne mit einem plötzlichen, stechenden Schmerz meldet. Wenn Ihre Zähne beim Frühstück auf heiße Getränke oder Speisen empfindlich reagieren, ist das nicht nur unangenehm, schmerzhaft und ärgerlich, sondern vielleicht auch etwas mehr als nur ein kleiner morgendlicher Störfaktor. Reagieren Ihre Zähne plötzlich verstärkt auf Heißes oder Kaltes, kann das bedeuten, dass ein etwas schwereres zahngesundheitliches Problem besteht. Die Ursache für diesen plötzlichen Schmerz zu ermitteln, kann einen wesentlichen Beitrag zur Behandlung des Problems leisten – damit Sie Ihr Frühstück wieder ohne Einschränkung genießen können.

Ursachen von Empfindlichkeiten

Der Schmerz oder die Empfindlichkeit kann auf eine Reihe von Problemen im Mundraum zurückzuführen sein. Ziehen Sie die folgenden möglichen Ursachen in Betracht – das kann es Ihnen (und Ihrem Zahnarzt) erleichtern, das Problem effizient anzugehen:

  • Schmelzerosion

    Ihre Zähne werden von einer Schicht aus Zahnschmelz geschützt. Diese dient als erste Abwehr von heißen, kalten, süßen und abrasiven Einflüssen. Verschleißt diese Zahnschmelzschicht, kann Karies entstehen, welche die empfindlichen Nerven im Inneren des Zahnmarks freilegt. Der Zahnschmelz kann mit zunehmendem Alter sowie durch eine Ernährung mit hohem Zucker- oder Säuregehalt und durch Refluxkrankheiten geschwächt werden.

  • Karies

    Risse in den Zähnen können diese empfindlichen Nerven ebenfalls freilegen. Daher kommt Karies sowohl in Form von kleinen als auch größeren Kavitäten ebenfalls als Ursache in Frage. Tatsächlich ist eine Empfindlichkeit auf Heißes oder Kaltes häufig ein Warnsignal dafür, dass sich ein Loch im Zahn bildet und dass es an der Zeit ist, einen Termin beim Zahnarzt zu vereinbaren. Füllungen, die zur Reparatur von Karies angebracht wurden, können sich lockern oder gar ausfallen, und auf ganz ähnliche Weise an den Stellen, an denen ursprünglich Karies entfernt worden ist, eine Überempfindlichkeit verursachen.

  • Zahnfleischrückgang

    Unter dem Zahnschmelz sind Ihre Zähne mit einer weiteren Schicht, dem sogenannten Dentin (Zahnbein) bedeckt, welches empfindlicher ist und von kleinen Kanälen durchzogen ist, über die Schmerzreize übertragen werden. Bei Zahnfleischrückgang liegt das Dentin frei und es kommt zu den wohlbekannten Schmerzen. Zahnfleischrückgang ist eine typische Begleiterscheinung von Zahnfleischerkrankungen oder Zahnfleischentzündung (Gingivitis).

  • Was Sie tun können

    Unabhängig von der Ursache ist ein Zahn, der empfindlich auf Heißes oder Kaltes reagiert, immer ein Symptom eines umfangreicheren Problems, das Ihre Mundgesundheit betrifft. Das bedeutet jedoch auch, dass dies mithilfe von Verhaltensänderungen behandelt werden kann – damit Sie einen schmerzfreien Tag genießen können.
    Probieren Sie spezielle Produkte für empfindliche Zähne aus, die Kaliumnitrat enthalten, einen Inhaltsstoff, der dazu beiträgt, die Nervenenden im Zahn zu „entpolarisieren”. Dies kann die Auslöser Ihrer Empfindlichkeit blockieren und dazu beitragen, den Zahnschmelz zu stärken, um so zu verhindern, dass derartige Speisen künftig wieder Schmerzen auslösen. Zahnpasten speziell für empfindliche Zähne sind zwar ohne Rezept erhältlich, doch sollten Sie das Problem auch bei Ihrem Zahnarzt zur Sprache bringen.

  • Wann eine Behandlung beim Zahnarzt erforderlich ist

    Wird Ihre Zahnempfindlichkeit durch Karies, eine lockere Füllung oder freiliegende Nerven verursacht, kann sie nur durch eine zahnärztliche Behandlung beseitigt werden. Um ein Abklingen der Reizung zu ermöglichen, muss Ihr Zahnarzt also ein Loch schließen, eine bestehende Füllung erneuern oder freiliegende Nerven überkronen. Auch Sprünge und Risse im Zahn, die von einer Gewalteinwirkung herrühren und Ihre Zähne geschädigt haben könnten, ohne dass Sie es gemerkt haben, können mit Bonding-Materialien repariert werden.

  • Wurzelkanalbehandlung

    In einigen Fällen kann die Zahnempfindlichkeit auch von einer Infektion tief im Inneren des Zahns herrühren. Sollte dies der Grund für Ihre Zahnempfindlichkeit sein, wird Ihr Zahnarzt vielleicht sogar eine Wurzelkanalbehandlung vorschlagen. Aber keine Sorge – im Rahmen dieses modernen Eingriffs wird lediglich die Infektion aus dem Zahn entfernt, bevor er anschließend mit Guttapercha-Material gefüllt und überkront wird. Eine Zahninfektion kann eine ernste Angelegenheit sein, weshalb Sie zum Zahnarzt gehen sollten, wenn Ihre Empfindlichkeit nach dem Auftreten extremer Temperaturen länger als 30 Sekunden spürbar ist.
    Natürlich können Sie durch Karies und Zahnfleischerkrankungen bedingten Empfindlichkeiten vorbeugen, indem Sie Ihre Zähne durch regelmäßige Mundhygiene pflegen. Doch selbst bei der besten Pflege kann Zahnempfindlichkeit auch als Resultat eines beschädigten Zahns oder natürlichen Verschleißes auftreten.
    Indem Sie Ihre Symptome definieren und zum Zahnarzt gehen, können auch Sie eine Lösung finden, die Ihre Zähne wieder gesund macht – damit Sie morgens Ihren Kaffee wieder schmerzfrei genießen können.

Mehr Artikel